· 

Das Hamburger Abendblatt fragt, Christian Schubbert antwortet: 4. Was möchten Sie in Ahrensburg unbedingt erhalten?

Ich möchte auf jeden Fall, dass Ahrensburg eine Stadt im Grünen bleibt. Vom Beimoorwald über den Forst Hagen und das Tunneltal, bis hin zu grünen Wegen quer durch die Stadt wie Grauer Esel oder Reesenbüttler Graben. 70% aller Straßen Ahrensburgs sind Alleen. Das viele Grün trägt mit zum Wohlbefinden der hier Lebenden bei. Auch die Landschaftsschutzgebiete im Süden zwischen Hagen und Ahrensfelde zählen zu der Natur unserer Stadt.


Ahrensburg hat eine liebenswerte, funktionierende Innenstadt mit vielen einzigartigen, inhabergeführten Geschäften. Diese Struktur möchte ich erhalten und am liebsten noch weiter verbessern. Deshalb habe ich im vergangenen Jahr auch die Stadtgeld-Aktion mit initiiert. Nach dem letzten Lockdown bekamen alle Ahrensburger einen Einkaufs-Gutschein, um während des Aktionszeitraumes im Juni/Juli in der Innenstadt zu shoppen. Das war ein Signal an die Unternehmen der Innenstadt, dass deren Erhalt der Stadt wichtig ist. 70-80 % aller hier Wohnenden haben das genutzt. Meist wurde mehr ausgegeben als der reine Gutscheinwert, so dass ein Multiplikator-Effekt entstand, der unseren Kaufleuten in der Innenstadt geholfen hat.


Ahrensburg soll seine Anziehungskraft für Familien erhalten. Sportplätze, Betreuungsplätze, Möglichkeiten für Kultur und Musik, Jugendzentren, meist verteilt auf das ganze Stadtgebiet und somit wohnortnah, vielfach auch für Kinder fußläufig oder mit dem Fahrrad erreichbar. Das ist es, was Ahrensburg anziehend und besonders für Familien attraktiv macht. Auch diese Struktur möchte ich erhalten und entsprechend der Einwohnerzahl weiterentwickeln.

 

#Schubbert4BM #gemeinsam #klima #ahrensburg #grün #wald #sport #kultur #musik #jugend #fahrrad